Wednesday | November 14, 2018

Die Europameisterschaften der ferngesteuerten Autos

Ein ferngesteuertes Rennauto – wer hat sich als Kind eigentlich nicht so ein schnittiges Gefährt gewünscht? Doch die Faszination rund um die elektronischen Flitzer hält bei vielen auch im Erwachsenenalter an. Sei es, weil man im Herzen junggeblieben ist, sich für die Technik hinter den Autos interessiert oder nun selbst Kinder hat, die die Fernbedienung steuern wollen. Für alle Freunde dieser Automobile haben wir hier Infos über die Meisterschaften in Europa zusammengetragen.

Ein ferngesteuertes Auto zu fahren klingt zwar im ersten Moment nicht sonderlich schwierig, erfordert aber trotzdem einiges an Übung. Bei Meisterschaften gibt es diverse Kategorien, in denen sich die besten Fahrer messen. Es macht eine Menge Spaß, bei solchen Wettbewerben eine kleine Wette zu riskieren, genauso wie auch trendige eSports Wetten Spaß versprechen und für einen kleinen Nervenkitzel sorgen. Letzten Endes sind beide Disziplinen gar nicht so verschieden,, denn in beiden Fällen darf man anderen beim Spielen zusehen (zumindest, wenn wir das Steuern von kleinen Autos mit den Augen unseres inneren Kindes betrachten).

Disziplinen und deutsche Erfolge

Wettbewerbe dieser Art werden vom EFRA, dem europäischen Verband für funkgesteuerte Autos (European Federation of Radio Operated Model Automobiles) veranstaltet, der Mitglied im internationalen Weltverband (IFMAR = International Federation of Model Auto Racing) ist. Der EFRA setzt sich aus verschiedenen Mitgliederverbänden aus vielen Ländern zusammen. In Deutschland gehört der DMC (Deutscher Minicar Club) dazu, in Österreich ist es beispielsweise der OFMAV (Österreichischer Funkmodellautoverband).

Seit 1974 gibt es in acht verschiedenen Disziplinen jährlich Europameisterschaften. Die Titel unterscheiden sich in puncto Motor (Verbrenner, Elektro), Maßstab (1:8, 1:10, 1:12), Antrieb (z.B. 2WD, 4WD) und Strecken (Glattbahn, Off-Road). Man kann eigentlich stolz verkünden, dass die Deutschen – was das Lenken von ferngesteuerten Autos angeht – in allen Disziplinen zahlreich vertreten sind und nicht selten einen Titel mit nach Hause nehmen. Bei der EM 2017 konnten gleich mehrere Deutsche triumphieren: Ronald Völker (1:10 Tourenwagen), Jan Ratheisky (1:10 Formel), Micha Widmaier (Verbrenner 1:8 B), Toni Gruber (TW 1:10 200 mm A) und Max Berger (TW 1:10 200 mm B).

Bevorstehende Grand Prix-Rennen in ganz Europa

Wenn du gerne mal bei einem vorbereitenden Grand Prix-Rennen dabei sein willst, hast du in ganz Europa die Gelegenheit dazu. Im April findet beispielsweise vom 14.04. bis zum 15.04. ein Rennen in Fiorano, Italien statt. Ein bisschen näher ist der Grand Prix in den Niederlanden vom 27.04.-29.04. Ebenfalls in der Nachbarschaft kannst du ein Rennen in Kirchberg a.d. Raab in Österreich vom 18.05.-20.05. erleben. Es gibt noch weitere Termine in der Schweiz (Lostallo, 22.06.-24.06.) und erneut Österreich (Wiener Neustadt, 28.06.-30.06.) Für die Weltmeisterschaften müsstest du schone eine weitere Reise in Kauf nehmen, denn diese finden unter anderem in Miami, USA und Perth, Australien statt.

Wie sieht es aus? Hast du Lust bekommen, mehr über die Rennen zu erfahren? Auf der offiziellen Webseite des Europäischen Verbandes findest du zahlreiche weitere Infos und offizielle Termine für deinen Besuch an der Strecke.

About Author

admin

Leave a Reply