Friday | December 14, 2018

Spannendes Rennen oder doch ein leichtes Spiel- das Formel-1-Rennen in Japan

Die Formel 1 ist das höchste Niveau des Autorennens. Ein Höhepunkt in der momentanen Formel 1 Welt ist die 17. Formel-1-Rennmeisterschaft, der auf dem Suzuka Trail in Japan stattfand. So gibt es auch bei dieser Sportart die Möglichkeit auf die Rennfahrer zu wetten und womöglich so etwas Geld zu verdienen. Wenn Sie jedoch grundsätzlich am Wetten interessiert sind, dann ist auch Pinnacle Willkommensbonus eine Möglichkeit um dieses Interesse auszuleben. Hierbei können Sie von attraktiven Angeboten profitieren.

Der Anfang

Das Rennen begann, als Mercedes-Fahrer die erste und zweite Linie erreichten. Verstappen und Räikkönen starteten hinter ihnen. Das Ferrari Team setzte auf Reifen mit einer teils nassen Oberfläche für Vettel’s Auto und dies auf einer trockenen Fahrbahn. Diese Entscheidung zeigte sich nicht positiv und Vettel musste vom Platz 9, Ricciardo von 15. Platz starten. Der Start des Rennens wurde von Aufregung begleitet und Vettel schaffte es, vier Positionen vorzurücken.

Ein weiterer ,,zwei“ für Team Mercedes:

Das Wetter änderte sich augenblicklich und das Mercedes-Team schaffte es mit der richtigen Strategie und Taktik, die Gegner zu schlagen und die besten Ergebnisse zu erzielen. Lewis Hamilton, der englische Fahrer, brachte seinem Team den vierten Sieg in Folge in dieser Saison.

Im Wettbewerb wurde Hamilton mit 1 Stunde, 27 Minuten und 17,062 Sekunden beim Grand Prix platziert. Nach Hamilton gewann Walter Bottas, den zweiten Platz und Max Verstappen, vom Team Red Bull, belegte Platz drei. Sebastian Vettel vom Ferrari-Team wurde durch Zeitverlust Sechster.

Ein Unfall, der Vettels Geschwindigkeit nahm:

Der erste ernsthafte Vorfall in diesem Rennen war der Bruch von Kevin Magnussens Reifen. Der Reifen wurde ausgewaschen und die Notwendigkeit, abgerissene Teile aus dem Kolben zu entfernen, führte dazu, dass das Auto in das Rennen eintrat. Aber mit dem Exodus der Arbeit konkurrierten Vettel und Versteppen zwischen ihnen und dem vollen Spin des außer Kontrolle geratenen Autos. Sebastian Vettel war nach dem ersten Pete Stopp wegen der Strafe für Versteppen vor ihn. Durch das Risiko, den er auf sich nahm, fiel er auf die letzte Position.

Die Hoffnung des Ferrari-Teams, Punkte zu sammeln, löste sich auf. Obwohl Vettel weiterhin große Anstrengungen unternahm, um die Grundspieler zu erreichen, gelang es ihm durch seine lange Distanz nicht.

Kritik, Unterstützung und Dankbarkeit:

Viele vertreten die Meinung, dass es zu keinem aufregenden Rennen zwischen den Pionieren gekommen sei, durch eine Fehlentscheidung.

Sebastian Vettel musste somit viel Kritik einstecken, doch Lewis Hamilton zeigte sich als Verteidiger seines Gegners und betonte den enormen Druck, der auf den Fahrern herrsche und forderte mehr Verständnis und Respekt hierfür. Außerdem bedankt Hamilton sich bei seinem Team und nennt ,,die Q3-Reifen‘‘ als den ,,entscheidenden Faktor für den Sieg‘‘

Wie haben die anderen Fahrer abgeschnitten?

Kevin Magnussen, Nico Hülkenberg und Charles Leclerc waren Fahrer, die das Rennen nicht beenden konnten und wurden disqualifiziert.

In dem Wettbewerb von Japan konkurrierten außerdem folgende Formel 1 Fahrer und belegten in der genannten Reihenfolge die Plätze 4 bis 10: Daniel Ricciardo, Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel, Sergio Perez, Romain Grosjean, Esteban Ocon und Charlos Sainz. Andere Fahrer beendeten das Rennen ohne Punkte.

Hamilton gefolgt von Vettel – es bleibt weiterhin mitreißend:

Im Moment belegt Hamilton, beim Fahrerwertung, vom Mercedes-Team, mit 331 Punkten Platz 1, gefolgt von Sebastian Vettel mit 264 Punkten. Nach Vettel liegen Bottas von Mercedes, Räikkönen vom Ferrari-Team, Verstappen und Ricciardo von Red Bull auf den Plätzen drei bis sechs.

Die nächste Etappe der Formel-1-Meisterschaft findet im Amerika, in Texas statt. Wir hoffen auf ein spannendes sowie faires Rennen.

About Author

admin

Leave a Reply